Zauberkasten für Jugendliche

Welcher Zauberkasten für Jugendliche ist der Richtige?

Es könnte auch heißen, ein Zauberkasten für ältere Kinder und Teenager oder eben für Jugendliche, frei nach dem Motto „Coole Tricks für Coole Kids“. Ab 12 Jahre wird es mit der Zauberkastenauswahl schwierig.  Hat ein Teenager überhaupt Interesse an Zaubertricks? Auf was kommt es bei einem Zauberkasten für Jugendliche an?

Ab 12 Jahre wird es mit der Wahl des Zauberkastens schwierig

Pädagogen und Eltern sprechen gerne vom schwierigen Alter und man könne es den Kindern nicht recht machen. Das liegt bestimmt auch daran, dass die Kinder in diesem Alter begonnen haben die Dinge zu hinterfragen und sich darüber Gedanken machen.

Die angehenden Teenager sind damit beschäftigt die Welt der Fantasie ihrer Kindheit, mit den Ansprüchen und der Realität der Erwachsenenwelt unter einen Hut zu bringen. Eine Aufgabe, die unlösbar ist.

Zum Beispiel verlieren die meisten Jugendlichen die Freude am Malen und Zeichen weil sie feststellen, dass die geschaffenen Bilder nicht der Realität entsprechen und somit den eigenen Ansprüchen und Erwartungen nicht entsprechen. Obwohl jeder Mensch malen und zeichnen kann, sagen die meisten bis ins hohe Alter sie könnten es nicht, weil dieser Konflikt nie gelöst wurde. Das betrifft viele kreative Bereiche.

Hat ein Teenager überhaupt Interesse an Zaubertricks?

Mit dem Zaubern ist das ähnlich. Ältere Kinder fühlen durch einen Zaubertrick herausgefordert, was früher noch ein Wunder war, wird zum Rätsel. Das geht so weit das Jugendliche sich angegriffenen Fühlen und sehr negativ reagieren. Schnell ist das Urteil gefällt, wie alles Betrug und billige Tricks. Auch dieses Stadium hat so mancher Erwachsene nicht überwunden.

Kinder und auch Erwachsene, die so auf das Zaubern reagieren können mit einem Zauberkasten für Jugendliche und generell nicht viel mit der Zauberkunst anfangen.

Welche Jugendliche haben Spaß am Zaubern?

Ein Zauberkasten für ältere Kinder hat nur Sinn wenn die Kinder Spaß daran haben neue Dinge zu entdecken, ein bisschen kreativ sind und akzeptieren können, dass das Zaubern nicht nur aus dem Lösen von Rätseln besteht.

Der Reiz am Zaubern liegt an der Erfahrung einer ganz neuen Logik. Der Zauberkünstler erzeugt eine Illusion indem er etwas anderes tut, als er vorgibt. Ein Widerspruch nicht nur für den Zuschauer auch eine Aufgabe, die der Vorführende lösen muss.

Auf was kommt es bei einem Zauberkasten für Jugendliche an?

Um den Anspruch der Jugendlichen gerecht zu werden müssen die Tricks des Zauberkastens als erstes den zukünftigen Zauberer selbst verblüffen. Angesagt sind auch coole Tricks, die die Zauber im Fernsehen vorführen.

Beliebt bei den Kids sind der deutsche Magier Farid, der Engländer Dynamo oder die amerikanischen Zauberkünstler Criss Angel und Dan Sperry. Gerade letzterer ist mit seinen bizarren Auftritten in der Fernsehsendung das Supertalent besonders aufgefallen.