Meine erste Zauber Show von Ravensburger – Zauberkasten-Review

Zu den wenigen Zauberkästen für Kinder ab 6 Jahre gehört „Meine erste Zauber Show“. In der Besprechung stelle ich den Inhalt und die Besonderheiten vor und bewerte die Schwierigkeit der Zaubertricks.

Meine erste Zauber Show von Ravensburger Werbung
Meine erste Zauber Show von Ravensburger / Werbung

Meine erste Zauber Show

Autor ist der Zauberkünstler Martin Michalski (1927- 2008) der im Rahmen seiner Tätigkeit beim Ravensburger Spieleverlag mehr als 50 unterschiedliche Zauberkästen entwickelt hat.

Der Zauberkasten ist für kleine Kinder ab 6 Jahre geeignet, aber ohne Hilfe von Erwachsenen kann sich das Kind mit dem Zauberkasten nicht beschäftigen. So findet sich auf der ersten Seite der Anleitung auch gleich ein Hinweis für die Eltern, die Zaubertricks und die nötigen Materialien den Kindern zu erklären und dem Kind Hilfestellung zu geben, was es zu den Tricks sagen kann.

Der Autor hat mit den Zaubertricks des Zauberkastens drei Zaubershows zusammengestellt.
Das halte ich für eine sehr schöne Idee und eine gute Hilfe für den Anfänger. Auch steigert sich die Schwierigkeit der Zaubertricks von der Ersten zur Letzten Show.

Der Autor hat mit den Zaubertricks des Zauberkastens drei Zaubershows zusammengestellt. Das halte ich für eine sehr schöne Idee und eine gute Hilfe für den Anfänger. Auch steigert sich die Schwierigkeit der Zaubertricks von der Ersten zur letzten Show.

Toll finde ich, dass es Videomaterial zu den einzelnen Tricks zum Download gibt und es gibt sogar die passende Musik für die Zaubershow zum Runterladen. Natürlich alles die Dinge, die das Kind in der Regel nicht alleine hinbekommt und auch einen Internetanschluss voraussetzt. Eine DVD als Anlage zum Zauberkasten wäre bestimmt sinnvoll und hochwertiger.

Zauberkasten aus Karton ca. 33x 23 x 6 cm groß und ca. 500 g schwer.

Inhalt:

1 Zauberstab, 1 Ring, 1 Schnur, 2 Münzen, 1 Tuch, 5 Bilderkarten, 8 Zauberkarten, 1 Zahlenkarte, 6 Zahlenchips, 10 Farbchips, 6 Hexen- und 6 Besenkarten, 1 doppelseitiger Klebestreifen, 1 Pokal mit 1 Kugel, 1 Würfelbox mit Würfel, 1 Gummiband

Etliche Teile des Inhaltes sind wie bei vielen Ravensburger Spielen aus Karton. Die Karten und Chips müssen vor der Benutzung aus Stanztafeln herausgelöst werden. Warum das so ist, erklärt sich mir nur dadurch, dass die Kontrolle ob ein Spiel vollständig ist, dadurch vereinfacht wird.

Der große Nachteil ist, dass die oft sehr begeisterten Kinder sofort alles ausprobieren möchten und die Kartonteile auseinanderreißen, oft ohne Rücksicht auf Verluste.
Selbst ich als Erwachsener habe da Schwierigkeiten und man sollte unbedingt einen Cutter oder etwas Ähnliches benutzen, um die Teile von den Stanztafeln zu lösen. Das gilt besonders bei den Zauberrequisiten, denn es sieht nicht besonders schön aus, wenn Ecken und Kanten beschädigt sind oder gar fehlen.

Mein Tipp
Vor dem Verschenken sollte man sich die Mühe machen in aller Ruhe den Inhalt für die Kinder so vorzubereiten, dass mit dem Spiel sofort begonnen werden kann.

Andrerseits spricht nichts gegen Karton bei Kinderspielzeug, denn die Nachhaltigkeit der Materialien sollte auch bei Spielzeug im Vordergrund stehen.

Eine umfangreiche 24-seitige Anleitung mit vielen Abbildungen, mit den allgemeinen Hinweisen zu Zaubertricks, Tipps zum Üben und den Trickbeschreibungen, rundet den Inhalt des Ravensburger Zauberkastens ab.

Die Verpackung des Zauberkastens „Meine erste Zauber Show“ ist mit wenigen Handriffen zur kleinen „Bühne“ umgebaut und dient während der Vorführung für die Aufnahme und Ablage der Zaubertricks. So ist alles schnell auf- und weggeräumt und hilft dem kleinen Zauberer seine Geheimnisse aus dem Blickfeld der neugierigen Zuschauer zu bringen.

Die Zaubertricks

Der Autor beschreibt insgesamt 15 Zaubertricks, die mit den mitgelieferten Materialien ausgeführt werden.
Es gibt Zaubertricks mit verschiedenen Schwierigkeiten. Was muss das Kind können?
Handmotorik (leichte Manipulation) bei 6 Tricks,
Rechnen (Summieren von 1 bis 4 Punkten) bei 1 Trick,
Gedächtnis (Merken von Reihenfolgen) bei 3 Tricks
und der Rest der Zaubertricks geht fast von selbst.

1. Der Zauberstab erscheint 6. Der elastische Zauberstab 11. Der schwebende Zauberstab
2. Rätselhafte Bildkarten 7. Die acht Zauberkarten 12. Die Zauberschlinge
3. Münzen-Verschwiderei 8. Der Zauberpokal 13. Eine zauberhafte Frechheit
4. Die verrückten Zauberchips 9. Der befreite Ring 14. Hexe oder Besen
5. Die magische Würfelbox 10. Der gefesselte Ring 15. der verrückte Zahlentrick

Bewertung

Ich halte den Zauberkasten „Meine erste Zauber Show“ von Ravensburger für Kinder ab 6 Jahre gut geeignet. Ohne Hilfe der Eltern oder Erwachsener ist die Benutzung in der Regel nicht möglich. Das Material und die Zaubertricks machen insgesamt, im Vergleich zu den am Markt üblichen Zauberkästen, einen guten Eindruck. Die Kartonteile sollten vor dem Verschenken mit der nötigen Sorgfalt vorbereitet werden.

FANTASTIQUE – Zauberkunst im Variete Friedrichsbau

friedrichsbau.de Postermotiv „Fantastique“
Grafik: Discodoener

Das magische Kabinett der Mme. Roxanne ist bis zum
20. Ok­to­ber 2012 im Variete Friedrichsbau in Stuttgart zu sehen.
Die Zauberkünstler Roxanne, Jan Becker, Alberto Giorgi und Laura, Sebastian Nicolas, Rafael, Adrian Soler und Andrea begleitet von Pianisten Thomas Rother bilden das hochkarätige Ensemble dieser Varietéproduktion.

Die Konzeption dieser reinen Zaubershow ist, dass der Regisseur ein historisches Ambiente schafft, in das die Zauberkünstler eingebunden sind. Sie interagieren szenisch miteinander, um das Geschehen voranzutreiben, und zeigen ihre Darbietung innerhalb dieses Kontexts.

Man befindet sich am Ende des 19. Jahrhunderts in einem geheimen Zirkel mit den weltweit berühmtesten Magiern und Zauberkünstlern. Die verführerische Grande Dame Roxanne, lädt zu unheimlichen Séancen, paranormalen Phänomenen und geisterhaftem Spuk. Als ganz besonderen Gast stellt sie den Wundermacher und Meister der Hypnose Jan Becker im Kreise ihrer illustren Elite vor. In ihrem Salon gewährt sie einen voyeuristischen Blick auf große Illusionen, raffinierte Manipulation und sanfte Schädelchirurgie. Die Akteure, Kostüme, das Interieur auf der Bühne und die verschiedenen Requisiten, erschaffen für den Betrachter einen geheimnisvollen Abend im Angesicht der Romantik, der Poesie und unvergesslichen Ereignissen.

Haben Sie die Show gesehen? Dann schreiben Sie doch einen kleinen Kommentare