One More und wenn alte Zauberer sterben

Zauberei und Bier ist ein Podcast von Toby Rudolph und Nico Nimz. Beim Bier unterhalten sich die beiden Zauberkünstler mal mehr mal weniger ernsthaft über die Zauberei. Ihre Pilotfolge haben die Künstler mit dem Untertitel „Wenn alte Zauberer sterben“ versehen. Ob das etwas mit der Premiere von TOPAS & Roxanne: One More! zu tun hat?

TOPAS & Roxanne: One More!

Topas hat letztes Jahr 19 kg abgenommen und sein Gewicht gehalten. Die Presse ist so froh, wenn sie über Zauberkünstler etwas anderes schreiben kann als das übliche Allerlei. Das war auch der erste Kommentar einer Bekannten meiner Frau als diese Ihr erzählte, dass wir uns die Show von Topas & Roxanne anschauen würden. „Der hat ja so viel abgenommen.“ Ja, das gehen wir uns jetzt bei der Premiere anschauen.

Premiere, 3 Aufführungen und das war’s? Nicht ganz im September gibt es noch zwei Termine im Theaterhaus Stuttgart, aber ich habe mir vorgestellt, das Programm wird dann etwas öfters gespielt. Oder war das Ganze nur ein Experiment? Der lokal sehr bekannte Zauberkünstler Topas erfüllt sich einen Wunsch. Er steht mit Band auf der Bühne und zeigt alle seine alt bekannten Tricks, jetzt eben mit live Musik. Also so richtig war es keine Premiere, zumindest was die vorgeführten Zauberdarbietungen betrifft.

Aber mir hat es gefallen. Ich bin Fan, schon immer. Ob hawaiianische Orangen-Wunder, Bongo Bongo oder Percussion mit einem Kartenspiel, dem Publikum und mir hat es gefallen. Da schaut man dann auch gerne darüber hinweg, dass bei der Premiere nicht alles so reibungslos klappt, wie es eigentlich sein sollte. Man merkt auch deutlich, dass die Show bei Weitem noch nicht rund ist. Topas beherrscht seine Routinen. Auch wenn er sich über die ruinierten Zauberkünstler lustig macht, so werde ich das Gefühl nicht los, dass die ein oder andere Nummer nur abgearbeitet wird.

Wenn alte Zauberer sterben

Wie eingangs beschrieben, haben sich die Macher vom „Zauberei und Bier“ Podcast, etwas provokant mit dem Thema, in der ersten Folge auseinandergesetzt. Routine ist des Künstlers Tod.
Topas zähle ich natürlich nicht zu den alten Zauberern.
Ich bin selbst 10 Jahre älter und verweigere mich der Golden Generation. Mir ist bei der Vorstellung etwas ganz anderes aufgefallen. Das Publikum, war wirklich alt. Lag es am Donnerstag, hatte man Freikarten an die Altenheime verteilt oder waren es alles Theaterabonnement? Ist es möglich, dass die Fanbase von Topas eine gewaltige ü 50 Gemeinde ist. Auch Kinder waren kaum anwesend. Ich habe es ausgerechnet, es waren nicht die Großeltern des Ensembles und der Crew.

Wenn alte Zauberfans sterben

Nicht nur alte Künstler sterben. Auch das Publikum. Ich weigere mich, dazuzugehören. Ich gehe auch zu den Ehrlich Brothers. Da freue ich mich mit den Kindern. Und ich werde mir in Zukunft öfters junge Zauberern ansehen. Wenn sie mich lassen.

Video der Woche

Ich liebe es, auch wenn es eine Auspacknummer ist.

Die aktuellen TV-Tipps findest du hier.
Ich wünsche dir eine schöne Woche.

Vergiss nicht Abrabim auf Instagram und Facebook zu unterstützen – Danke !
Fragen, Anregungen, Kritik und Kommentare sind jederzeit willkommen und erwünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.